Teilrenovierung der Cadolzburg - Fürth, Cadolzburg

Extrem reizvolle Aufgabe für die „kreativen Handwerker“ der GS Schenk Steinmetzabteilung

Bei der Teilrenovierung des alten Gemäuers galt es, nicht nur einfache Mauerwerke zu sanieren, es mussten auch komplizierte Rippengewölbe komplett neu errichtet werden. Einige Bilderdarstellungen aus der Neuerstellung des Erkersaales zeigen die bautechnischen und handwerklichen Herausforderungen.

Zu den Maßnahmen gehörten

- Teilrenovierung und Sanierung der Mauerwerke
- Neuerrichtung komplizierter Rippengewölbe
- Natursteinqualität aus Worzeldorfer Quarzit

Die 1157 erstmals erwähnte Cadolzburg wurde Ende des Zweiten Weltkrieges Opfer der Flammen und blieb jahrzehntelang in Trümmern liegen. Erst die Bayerische Schlösserverwaltung nahm sich des berühmten Bauwerks an und veranlasste umfangreiche Sanierungsarbeiten.

Projektdetails zu Teilrenovierung der Cadolzburg - Fürth, Cadolzburg

  • Objektstandort: Cadolzburg
  • Ansprechpartner: Roland Meier, Steintechniker und Steinmetzmeister
  • Telefon: +49 (0)911 37275-37
  • E-Mail: info@gs-schenk.de

Standort des Projektes in Cadolzburg