TUM Institute for Advanced Study, Garching

GS SCHENK baut neues architektonisches Highlight

Selbstbewusst und abwechslungsreich präsentierte sich der Siegerentwurf für das neue Gebäude des TUM Institute for Advanced Study. Der Entscheiderkreis aus Mitgliedern der Hochschulleitung, der Bauverwaltung und des Stifters, der BMW Group, erklärte den Beitrag der Architekten Fritsch und Tschaidse einstimmig zum Sieger.

Das Gebäude wurde im Auftrag der BMW Group errichtet und von GS SCHENK gebaut. Die offene und transparent gestaltete Architektur passt sich hervorragend in das städtebauliche Konzept des Campus Garching ein. Das Gebäude ist so konzipiert, dass es sowohl als optischer Abschluss der so genannten neuen Mitte dient, als auch bei einer späteren Erweiterung des Campus als Mittelpunkt dienen kann.

Der Sockel des Gebäudes liefert einen harmonischen Anschluss an die vorhandene Mensa und ihre Freiterrasse. Auch in der funktionalen Konzeption überzeugte der Entwurf die Kommission: Die verschiedenen Nutzungsarten sind flexibel miteinander verbunden. Die Gestaltung fördert Kommunikation und Kooperation stellt aber genauso auch Rückzugsmöglichkeiten zur Verfügung.

Projektdetails zu TUM Institute for Advanced Study, Garching

  • Objektstandort: Lichtenbergstraße, Garching
  • Baubeginn: Mai 2009
  • Fertigstellung: September 2010
  • Grundfläche: 3.928 m²
  • Bausumme: 7,8 Mio. €
  • Verantwortlicher Architekt: Fritsch + Tschaidse Architekten GmbH
  • Ansprechpartner: Martin Lauterbach
  • Telefon: +49 (0)911 37275-44
  • E-Mail: info@gs-schenk.de

Standort des Projektes in Garching